Skip to content

SMA | Repaircenter

Neubau Repaircenter – Gebäude 70

Bauherr: SMA Solar Technology AG, Kassel/Niestetal
Bauort: Niestetal, Zum Solarwerk 3
Leistungen: Baumanagement + Baubegleitende Qualitätskontrolle
Entwurf: HHS Planer + Architekten AG, Kassel
Grundfläche: ca. 25.000 qm BGF
Bausumme: 55 Mio. (KG 200–500)
Fertigstellung: Herbst 2011

Die SMA Technology AG hat im Gewerbegebiet Sandershäuser Berg ein neues Repair Center errichtet. Das Gebäude dient der Reparatur von defekten Wechselrichtern, einschließlich sämtlicher dazugehöriger Lagerhaltungs-, Logistik- und Verwaltungsvorgänge.

Der erdgeschossige Neubau verfügt über drei Ebenen: Dem teilunterkellerten Untergeschoss mit Technikräumen, dem EG mit Produktions-, Lager-, Testfeld- und Werkstattbereichen sowie einer offenen Galeriebene im 1. OG mit Büroflächen.

Die Halle ist eine Mischkonstruktion aus Stahlbeton-Stützen, Stahlfachwerkträgern für die Dachkonstruktion und Holztafelelementen für die raumabschließenden Außenwände und Dachflächen. Das Dach wurde als Sheddachkonstruktion mit aufgesattelter PV-Anlage (1.000 kwp) geplant und ausgeführt.

Entsprechend der SMA Firmenphilosophie, wurde auch beim Neubau des Repaircenters auf die größtmögliche Vermeidung von CO2-Emissionen geachtet. Die Holztafel-Bauweise mit Zellulose-Dämmung, große Glasflächen für maximale Tageslichtnutzung, modernste Haustechnik sowie die PV-Anlagen haben zur Verwirklichung eines luftdichten, energetisch optimierten und flexibel nutzbaren Bauwerks geführt, dass sich in neuen Dimensionen des industriellen Holzbaus bewegt (Holzbaupreis Hessen 2011).